Drucken
( 0 Bewertungen )

Herznshaundlungen,
bewusst und gewoit
zu mochn,
lossn uns,
im Seelenfriedn
lochn,
drum lossts uns sogn,
die guatn Tatn
die mochn wir gern;

so is von uns, in uns,
unser Friedn des Herzns
net fern,
Herznshaundlungen
zu mochn,
haum an Sinn,
wir fühn und gspian
die Herznsfreid ois Lohn,
ois Glick in uns, ois Gwinn.