U-Bahn Karlis Eingebungen

( 1 Bewertung )

Olle,
die heit nimmer lebn,
olle,
die i von daumois kenn,
die hob i heit
no immer gern,

mei Herzerl,
mog sie immer no,
sie mochn mi
no immer froh,
ihre Worte, die san in mir,
so tua i sie no immer hearn.

Büdlich, vur mir,
so siehch i sie no,
mei Herzerl,
hot sie no nie vergessn,
so frog i mi, wo sats,
sats recht noh, sats recht fern?

Durt wo ihr sats,
des is hoit so,
so wünsch i mir nur,
ihr sats durt froh,
durt wo ihr sats,
im Irgendwo.

Gedicht 1703 © Karl Lessiak
U-Bahn Karli aus Wien Floridsdorf

Kommentare  

0 #1 Johann 2012-05-12 13:12
wirklich großartig! Toll, dass auch ein Großteil der Gedichte zum Anhören verfügbar sind, weiter so!
Zitieren